Greif
No english version avaiable.  OK

Vita

Die Fechtschule Krîfon gibt es seit 1999, gegründet wurde sie in Worms von ihrem heutigen Inhaber Christian Marcus Bott, geb. 1977 in Berlin.
Seit 2009 ist die Fechtschule ansässig in Edingen-Neckarhausen, mit über 100 aktiven Schülerinnen und Schülern, die an 4 Tagen in der Woche ab 17 Uhr das Training besuchen. Mit weiteren Standorten in Deutschland zählt die Schule inzwischen ca. 190 Fechter/innen. Das Unterrichtsangebot betrifft vornehmlich Fechtgattungen des 13.-17. Jahrhunderts mit den Schwerpunkten Sport (Freizeit & Turniervorbereitung), Kultur, Geschichte und Persönlichkeitsentwicklung.
Die Fechtschule ist regional und deutschlandweit bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen und Projekten Kooperationspartner (z.B. Universität Heidelberg, REM Mannheim, Westfälisches Landesmuseum, Hansetage Herford).

Die Wurzeln der Fechtschule liegen in einer langjährigen Freundschaft, in der sich Christian Bott und Mitbegründer Bruno Gransche intensiv der Erforschung historischer Fechtliteratur widmeten. Die Fechtkunst des Mittelalters und der Renaissance wurde Zentrum ihres Interesses und damit die Auseinandersetzung mit den Waffen Langschwert und Rapier. Das Wissen und die Begeisterung der beiden Hobby-Sportfechter sorgte bald für eine wachsende Schar neugieriger Schüler ...

  • 1999 wird die Fechtschule zunächst unter dem Namen "Schwertkampfschule zu Worms" in der Fechtabteilung der TG-Worms eröffnet.
  • 2000 entsteht um die junge Fechtschule der Mittelalter- und Schaukampfverein "Nibelung Thorpe"; die inhaltliche und organisatorische Trennung ermöglicht von Anfang an eine klare Differenzierung zwischen Schaukampf und Historischem Fechten.
  • Im gleichen Jahr findet erstmals das Burgprojekt als Firmenseminar in Zusammenarbeit mit Johannes Warth (Trainment) statt.
  • Im Mai 2001 ruft die Fechtschule Krîfon mit dem NibelungThorpe das "Spectaculum Worms" ins Leben, welches fortan jedes Jahr statt findet - zunächst an der Stadtmauer, später im "Wormser Wäldchen".
  • 2001 wird aus der "Schwertkampfschule zu Worms" die Fechtschule "Krîfon" mit dem passenden Logo: Krîfon - der Greif - vereint dabei die Worte "krîfe" (mittelhochdeutsch) und "griffon" (französisch).
  • 2002 folgt der Umzug in eine separate Halle in Worms. Seither trainieren dort wöchentlich Schüler aus Heidelberg über Mainz bis Boppard.
  • 2005 wird Mannheim als weiterer Trainingsort – vorerst nachmittags – hinzugenommen; im Jahr darauf folgt das Abendtraining.
  • Anfang 2006 betreut Christian Bott als Choreograph und Coach Gefecht- und Schlachtszenen für den Schweizer Kinofilm "Helden sterben anders", der die Sage des Volkshelden Arnold Winkelried behandelt.
  • Im Sommer 2006 starten die Schul-AGs "Schwertkampf" in Worms und Osthofen.
  • 2007 folgt Anfang des Jahres in Worms-Heppenheim das Jugendtraining. Im August findet das erste Wochenend-Seminar in Münster statt; Veranstaltungspartner ist ADFD-Studienkollege und Fechtsportausstatter Matthias Marker.
  • 2008 kommt Mainz als Trainingsort für Langes Messer und (intern) Langes Schwert hinzu.
  • Im Sommer 2009 wird Heidelberg mit zwei Trainingseinheiten als weiterer Trainingsort hinzugenommen.
  • Zur gleichen Zeit wird auch der Standort Worms mit einem zusätzlichen Trainingstag ausgebaut.
  • Im September 2009 wird in Münster das erste Freie Krîfon-Training eröffnet.
  • Im Oktober 2009 bezieht die Fechtschule eigene Räumlichkeiten:
    Der Krîfon-Fechtboden in Edingen (bei Heidelberg) wird eröffnet!
    Fortan findet an fünf Tagen in der Woche Training statt.
  • Zeitgleich startet die Fechtschule mit einem Homepage-Relaunch in die neue Ära.
  • Im November 2009 feiert Krîfon sein 10 jähriges Bestehen.
  • Anfang 2010 gründet die Fechtschule Krîfon mit der Partnerschule Sieben-Schwerter den 'SchwertRing'.
  • Im Mai 2010 beginnt Adrian van Bronswijk bei uns als erster Lehrling die dreijährige Ausbildung zum Fechtlehrer und Fachsportlehrer DSLV in Zusammenarbeit mit der ADFD.
  • Im November 2010 wird in Boppard bei Koblenz eine neue Trainingsgruppe eröffnet. Fortan haben unsere Seminarteilnehmer/innen die Gelegenheit, das Erlernte regelmäßig zu vertiefen.
  • Im März 2011 beginnt in der Fechtschule Krîfon in Zusammenarbeit mit der Fechtschule Sieben-Schwerter die Ausbildung zum Trainingsbetreuer. 10 Fechtschüler machen sich auf den Weg zum Übungsleiter bzw. Fechtlehrer ADFD und Fachsportlehrer DSLV.
  • Im Juni 2011 unterstützten wir als "Fahrende Fechtschule" das Spectaculum Worms zum 10-jährigen Jubiläum.
  • Im Sommer 2011 startet das Projekt "LionSword" von Christian Bott: Schwertkampf-Seminare speziell für Männer mit christlichem Hintergrund.
  • Oktober 2011 wird Herford als weiterer Trainingsort hinzugenommen. Hermann Kloos leitet dort fortan das Training.
  • Im Herbst 2011 dreht der ERF eine Reportage über Christian Bott und die Fechtschule Krîfon. Mit dieser Dokumentation schaffte es die Redaktion, die Philosophie der Fechtschule sowie die Vision von Christian perfekt einzufangen. Damit entstand unser erster Image-Film.
  • Im März 2012 startet die zweite Ausbildung zum Trainingsbetreuer der Fechtschule Krîfon in Zusammenarbeit mit der Fechtschule Sieben-Schwerter
  • Im März und November 2012 hält Christian Bott einen Vortrag zur Blankwaffen- und Fechtgeschichte am Westfälischen Landesmuseum für Archäologie in Herne. Ergänzt durch anschließende 2-Tages-Seminare in Historischer Fechtkunst
  • Am 16. September 2012 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger in Wien beim "ersten offenen Fechtturnier im Langen Schwert": Thorsten Kästel
  • Im Oktober 2012 schließt Christian Bott seine integrative Coaching-Ausbildung ab und wird in Berlin zum Personal Coach XPAND ernannt.
  • Im Dezember 2012 veröffentlichen Christian Bott, Arne Schneider und Michael Schüle ihr erstes Buch: "WortSchätze europäischer Fechtkunst". Als Initiative des SchwertRings sammelten, übersetzten und erläuterten sie Zitate und Weisheiten europäischer Fechtmeister des 14.-17. Jahrhunderts.
  • Am 2. Mai 2013 hat Adrian van Bronswijk bei uns seine dreijährige Ausbildung zum Historischen Fechtlehrer abgeschlossen. Am Wochenende darauf folgte bei der ADFD die Ernennung zum Fechtlehrer ADFD und Fachsportlehrer DSLV.
  • Im Mai 2013 geht die Fechtschule Krîfon mit ihrem neuen Projekt online. - Ein ständig wachsendes und interaktives Online-Fechtbuch: www.Schwertkampf-Tutorials.de
    Unsere Lernplattform für dynamisches Fechten mit dem Langen Schwert! Hier findet man fortan zahlreiche Video-Tutorials und Technikbeschreibungen.
  • Am Juni 2013 realisieren Christiana Bott-Schell und Christian Bott ein Relaunch der persönlichen Homepage von Christian. Thema ist in Verbindung mit der Fechtkunst, das Personal Coaching, was ihn bereits seit 2001 im Beruf begleitet: www.ChristianBott.de
  • Am 13.-16. Juni 2014 unterstützt die Fechtschule Krîfon die Hansetage Herford und präsentiert europäische Fecht- und Bewegungskunst das Spätmittelalters.
  • Am 1. Juli 2013 beginnt Tim Walter bei uns und der ADFD seine dreijährige Ausbildung zum Historischen Fechtlehrer und Fachsportlehrer DSLV.
  • Am 17. August 2013 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger in Edingen beim "1. internen SchwertRing-Turnier im Langen Schwert": Manuel Poppe
  • Am 15. September 2013 belegt die Fechtschule Krîfon beim "zweiten offenen Fechtturnier im Langen Schwert" in Wien u.a. den 2. (Thorsten Kästel) und 3. (Manuel Poppe) Platz.
  • Am 16.-17. Oktober 2013 begleitet die Fechtschule an der Uni-Mannheim die Wittelsbacher-Ausstellung des Reiss-Engelhorn-Museums mit einem Wochenend-Seminar für Historische Fechtkunst (Link).
  • Am 06. April 2014 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger in Edingen beim "2. internen SchwertRing-Turnier im Langen Schwert": Thorsten Kästel
  • Ein historischer Moment: Am 21. Juni 2014 wurde in Kassel der DDHF (Deutscher Dachverband Historischer Fechter e.V.) gegründet. Christian Bott war als Leiter der Fechtschule Krîfon Gründungsmitglied, zusammen mit Vertretern von Ochs, Hammaborg, Zornhau, Schwertfechten-Nordhessen, Skeldevall und den Blossfechtern.
  • Am 05. Juli 2014 präsentiert die Fechtschule an der Uni-Heidelberg mit zwei Vorträgen und Workshops Historische Fechtkunst des Spätmittelalters im 21. Jahrhundert.
  • Am 17. Juni 2014 veröffentlicht Christian Bott sein Trainings-E-Book (iPad und Mac) für das Langschwert-Fechten mit zahlreichen Videos. Im November wird das E-Book auf einer eigenen Internetseite vorgestellt: www.schwertkampf-buch.de
  • Am 23. Dezember 2014 stellt die Fechtschule ihren neuen Trailer vor, anlässlich der Portierung des Multimedia E-Book auf EPUB, welches fortan auch von Android-Geräten und dem iPhone genutzt werden kann. Info-Seite des E-Books: www.schwertkampf-buch.de
  • Am 06. Mai 2015 veröffentlicht Joachim Bartsch, Leiter des Standortes Mainz, sein Buch "Historisches Messerfechten - Konzepte, Analytik und Methodik, Trainingshilfen".
  • Am 27. Juni 2015 unterstützt die Fechtschule an der Uni-Heidelberg den "Mittelalter-Tag 2015" mit Workshops und zwei Vorträgen zum Thema: "Zwischen (Schau-)Spiel und Ernst: Waffen und Fechtkunst im spätmittelalterlichen Zweikampf"
  • Am 04. Juli 2015 wird Christian Bott, auf Schloss Dhaun durch Mike Bunke, den Präsidenten der Akademie der Fechtkunst Deutschlands, in den ehrenhaften Stand der Fechtmeister erhoben.
    Am selben Tag wird Hermann Kloos, Leiter des Standortes Herford, zum Fechtlehrer ADFD ernannt.
  • Am 05. Juli 2015 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger auf Schloss Dhaun beim "3. internen SchwertRing-Turnier im Langen Schwert": Thorsten Kästel
  • Am 05. März 2016 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger in Nürnberg beim "Dürer-Turnier" im Langen Schwert": Thorsten Kästel
  • Am 02. April 2016 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger in Aurich beim "4. internen SchwertRing-Turnier im Langen Schwert": Tim Walter
  • Am 04. Juni 2016 stellt die Fechtschule Krîfon den Turniersieger im Ludwigsburg beim "Jubiläumsturnier im Langen Schwert" der Fechtschule Sieben-Schwerter: Arne Thiemann
  • Am 25. Juni 2016 unterstützt die Fechtschule an der Uni-Heidelberg den "Mittelalter-Tag 2016" mit Workshops und zwei Vorträgen mit dem Titel: "Zwei Schläge und ein Stich gegen den Wind - Ein Duell im Mittelalter"
  • Am 28. Juli 2016 feiert Tim Walter bei uns den Abschluss seiner dreijährigen Fechtlehrer-Ausbildung in der Fechtschule Krîfon. Die begleitende Ausbildung bei der ADFD wird voraussichtlich im Herbst 2017 vollendet sein - zum Fechtlehrer ADFD und Fachsportlehrer DSLV.

Die Fechtschule Krîfon bietet neben dem wöchentlichen Training überregional Wochenendseminare und Workshops an. Inhaber und Trainer Christian Bott ist außerdem als Choreograph und Coach für Szenisches Fechten bei Theater und Film tätig und lässt so die Historische Fechtkunst vergangener Jahrhunderte ganz konkret lebendig werden.

 
Die Gründer
Schwert
Rapier
LangSchwert
 
Schwert und Feder
Impressum
Krifon-Home schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info